Wahlkurs – Bildnerisches Gestalten


Der Kurs ist eine Einführung in die künstlerische Arbeit mit den visuellen Gestaltungsmitteln Objekt/Material/Kostüm/Raum. Uns wird die Schnittstelle von Bildender und Darstellender Kunst, sowie interdisziplinäre Denk- und Arbeitsweisen interessieren. Hierbei ist das künstlerische Experimentieren mit den Beziehungen zwischen Material/Objekt zu Körper und Raum zentral. In Kompositions- und Gestaltungsübungen wird Figurenentwicklung durch Material/Kostüm erprobt und Material/Objekt als Spielpartner und raumbildendes Element erforscht.

Da finanzielle und zeitliche Kapazitäten im Amateur-Theater häufig begrenzt sind (low-budget-Projekte), ist ideenreicher Umgang mit re-/upcycling von Materialien gefragt. Diesbezüglich interessieren uns die Transformationen von Alltagsmaterialien in den Kunst-Kontext, incl. Materialrecherche/-aquise (u.a. Sachsponsoring), sowie Basiswissen zum Thema Sicherheit im Theater (Lebensmittel, Brandschutz, Pyrotechnik etc.).

Ausgehend von theaterhistorischen Bezügen (Bühnenreform um 1900, Einblick bildnerische Impulse im 20.Jhr.) werden wir uns praktisch mit Materialrecherchen und Kompositions-/Gestaltungsbungen beschäftigen.
Ziel ist es, szenische Ideen zu entwickeln, in welchen Sprache und psychologische Charakterrollen-Darstellung in den Hintergrund tritt. Vielmehr ein „Erzählen in Bildern“ anzuregen.

unter der Leitung von Maria Wolgast
Wann? 15.07.2017 - 16.07.2017 Sa 10:00 - 17:00 und So 10:00 - 16:30

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.