Ziele und Zielgruppe

Für Personen, die sich nicht auf einen theaterpädagogischen Abschluss festlegen möchten, jedoch die ersten Grundlagen der theaterpädagogischen Methoden, des Schauspiels und der Regie kennen lernen wollen.
Mit viel Spaß und Ausdrucksfreude dient diese Fortbildung der Orientierung, indem Sie das erste Jahr Jahr Teilzeit ein Wochenende pro Monat und zwei Intensivwochen einfach mitmachen. Sie müssen nicht die Anforderungen der Prüfungsordnung erfüllen, sondern erleben praktische Einblicke in die Theaterpädagogik und Theaterarbeit.  Eine Fortsetzung oder Vertiefung in den Grundlagen der Theaterpädagogik ist anschließend möglich. Weitere Details finden Sie weiter unten im Download der berufsbegleitenden Ausbildungsformate.
Hinweis: Die Platzkapazität für dieses Format ist sehr begrenzt, da eine Teilnahme von freien Plätzen in den Fort- und Ausbildungsgruppen abhängt.
Informations-und Aufnahmeworkshops: 23.06.2017, 21.07.2017 und 08.09.2017 ab 13:00 Uhr

Basics und grundlegende Informationen

Dauer: 1 Jahr Teilzeit an Wochenenden und 2 Intensivwochen.
Qualifikation: Abschlusszertifikat »Fortgebildet in den Grundlagen der Theaterpädagogik« mit insgesamt ca. 240 Stunden.
Beginn: 16. September 2017
Ende: Juli 2018.
Schulungsgebühr: Ab 1.800,- Euro. Finanzierungen siehe in den Informations- und Aufnahmeformularen der Fort- und Ausbildungsformate Spielleiter/in und Theaterpädagoge/in BuT. Das Aufnahmeverfahren läuft.

Anmeldung

Das digitale Aufnahmeformular (unten) können Sie ausgefüllt an uns zurücksenden.
Bitte legen Sie Ihrer Anmeldung eine Beschreibung bei, in der Sie begründen, warum Sie an dieser Fortbildungsreihe teilnehmen möchten. Ebenfalls bitten wir Sie, folgende Unterlagen beizufügen: Lebenslauf und Foto sowie Nachweise über berufliche Tätigkeit, tanz- und theaterbezogene und/oder pädagogische Praxiserfahrung (falls vorhanden).

In der Regel folgt nach der Einsendung des Aufnahmeantrages ein persönliches Kennlerngespräch oder die Einladung zu einem Aufnahmeworkshop.

Sollten Sie Fragen haben, beantworten wir Ihnen diese gerne telefonisch oder per Email.

Anrede

Name (Pflichtfeld)

Vorname (Pflichtfeld)

Geburtsdatum

Strasse (Pflichtfeld)

PLZ (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Telefon Festnetz

Mobil

Schul- und Berufsabschluss

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Für welches Format möchten Sie sich bewerben?

Folgenden Punkten fügen Sie bitte Belege und Kopien bei:
Berufsabschuss und/oder Berufsähnliche Erfahrungen

Begründung der Teilnahme

Bisherige künstlerische und/oder pädagogische Erfahrungen

Hiermit bitte ich um eine Einladung zu einem Aufnahmeworkshop:
ja ich nehme teil!
(Die Workshopgebühr beträgt 30,00 Euro und wird nach der Einladung bzw. der Teilnahmebestätigung von mir auf das Konto der Heidelberger Volksbank: IBAN: DE27 6729 0000 0120975005, BIC: GENODE61HD1 überwiesen.)