Theaterpädagogik

Die Theaterpädagogik versteht sich als Kunstvermittlung. Sie dient nicht nur dem aktiven Theaterspiel, sondern ist auch Wahrnehmungsschulung für Theater, Literatur und das Leben allgemein.

Wenn Theaterspiel und Kunst als solche pädagogisch sind, ist Theaterpädagogik im engeren Sinn die Disziplin der ästhetischen Bildung, die Vermittlerin von wahrnehmenden und gestaltenden Prozessen mit dem künstlerischen Medium Theater. Theatraler Unterricht bietet die Möglichkeit vielfältigster persönlicher und sozialer Lernerfahrungen.

Mit theatralen, das heißt handlungs- und prozessorientierten Methoden, vermitteln wir den Schülern die Lernfelder der Darstellenden Kommunikation, die sich aufteilen in:

  • Darstellendes Verhalten
  • Darstellendes Spiel
  • Darstellende Kunst

Wir arbeiten mit allen Klassenstufen. Die Schüler, die sich noch nicht mit einer Stückentwicklung, sprich der Darstellenden Kunst, befassen können, werden durch Methoden des Darstellende Verhaltens und des Darstellenden Spiels an einen handlungsorientierten Ansatz herangeführt.

Theaterpädagogik schafft einen wertfreien Raum in dem Begegnungen möglich sind. Sie vertritt die Haltung einer Trans- und Hybridkultur.

Workshops an Ihrer Schule

Die Theaterwerkstatt Heidelberg versteht sich unter anderem als ein „Theaterpädagogischer Dienst für Schulen“ für die gesamte Metropolregion. Seit Anfang der 90er Jahre ist sie eine Bühne, die eine Brücke zwischen professionellen Theatermachern und theaterinteressierten Menschen herstellt. Seitdem praktizieren wir Theater in allen denkbaren Bereichen und Formen: ob klassisch, modern, postmodern, Inszenierungen jeder Größenordnung, ob bei Ihnen in der Schule, auf dem Schloss, im Theater, auf der Freilichtbühne, im Museum, auf dem Schulhof, in der Straßenbahn oder jeden x-beliebigen Raum.

Wir bieten Schulen jeder Größenordnung unsere Unterstützung oder Zusammenarbeit an: ob für ein paar Stunden, eintägig, mehrtägig, kontinuierlich oder in Form von Projektblöcken.

Theaterpädagogen BuT aus unserem Team kommen an Ihre Schule und

  • initiieren/betreuen Ihre Theater AG oder Theaterprojekte
  • führen langfristige Projekte und Inszenierungen durch
  • begleiten den Unterricht mit Theatermethoden (im Sinne des Schulfaches Theater und Literatur bzw. Darstellendes Spiel).
  • unterstützen verschiedene Projekttage oder Projektwochen mit Themen zur Förderung persönlicher und sozialer Kompetenzen
  • leiten Workshops zu Präventionsthemen, wie Gewalt, Sucht, Mobbing, Teamfähigkeit
  • Künstlerische Themen in Verbindung mit Projekten (Stadtteilarbeit, Schulfest u.a.)
  • stehen Ihnen für Wunschthemen zur Verfügung

Die Theaterwerkstatt Heidelberg ist zertifiziert für die Durchführung von Workshops mit dem Thema “Berufsorientierung, Berufswahl, Vorbereitung auf das Betriebspraktikum“.

 

Falls Sie weitere Fragen haben, mehr wissen wollen oder gleich in medias res, dann freuen wir uns über Ihre Anfrage.

 

Zu unseren Ressourcen:

Heute sind wir eine theaterpädagogische Akademie, die zum Berufsabschluss Theaterpädagoge BuT führt. 30 Dozenten, Künstler, Schauspieler, Regisseure, Choreografen und 160 Studierende, die in unterschiedlichen Formaten, für Projekte „kultureller Bildung“ zur Verfügung stehen. Angehende Theaterpädagogen BuT können theaterpädagogische Ziele und Themen mit Ihnen besprechen, um einen gemeinsamen Theaterunterricht zu gestalten.

Eine starke Ressource ist unser weit verzweigtes Netzwerk in der Region, das alle Kulturbereiche verbinden kann.

slide_1Auf Anfrage können wir für Ihre Schüler die Ausstellung eines Kompetenznachweis Kultur anbieten. Dieser Nachweis dient zur Dokumentation von Kompetenzen, die Kinder und Jugendliche bei der Teilnahme an einem künstlerischen Projekt zeigen und kann ggf. Bewerbungsunterlagen beigefügt werden.
Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Theateraufführungen an Ihrer Schule oder in unserem Theater

Wir bieten unterschiedliche mobile Theaterstücke zu folgenden Themen an:

• Gewalt
• Sucht
• Sexueller Mißbrauch
• Mobbing u.a.

Die Kombination aus präventivem Theaterstück und begleitendem Workshop unterstützt die Nachhaltigkeit der präventiven Arbeit und setzt neue Impulse.

Konzeptionelle Vorgehensweise und Kosten

Wie geht´s, was brauchen Sie, was brauchen wir?

Was können wir? Welche Kompetenzen fördern wir?

Und wie hoch sind die Honorare bzw. Kosten?

Alle relevanten Informationen finden Sie im unterstehenden PDF-Konzeptpapier

Downloads:
  1. Konzeptpapier

Projektbeispiele

Beispiel Heidelberg

Hier zwei Seiten zum Anschauen, den ganzen Bericht gibt es unterstehend als PDF-download.

TWHD_Projekte_Heidelberg-1 TWHD_Projekte_Heidelberg-2

Beispiel “Kulturbörse Mannheim”

In der gesamten Region fanden in den letzten Jahren mehr als 100 Projekte statt. Beispielsweise in Mannheim an der Oststadtschule, der Pfingstbergschule, der Hermann Gutzmann Schule, der Walddorfschule sowie an der Vogelstanggrundschule.

An der Oststadtschule führten wir mit unseren Studierenden eine Theater-AG mit 15 Schüler/Innen der 2. Klasse durch. Das Besondere an diesem Projekt war, dass das Stück gemeinschaftlich erarbeitet wurde und keine Hauptrollen haben sollte. Jedes Kind durfte eine frei erfundene Geschichte erzählen, die sich dann zu einer großen Geschichte zusammen fügte. Die Kinder entwickelten das Stück selbst und nahmen alle Positionen im Theaterprozess ein. Sie waren Autor, Dramaturg, Regisseur und zuletzt Schauspieler. Das Projekt mündete in einer Aufführung, in der die Schüler stolz ihre Ergebnisse präsentierten.

Von der Recherche über die Probenarbeit bis zur Realisierung einer Aufführung, wird eine Vielzahl von sozialen, persönlichen und künstlerischen Lernprozessen durchlebt. Mit einer ähnlichen Herangehensweise können auch Gymnasiasten an dramatische Texte herangeführt werden, indem biografische Bestandteile eingewoben und sich auf diese Art und Weise der Fremdtext zu eigen gemacht wird.

 

Projekte unserer Studierenden an externen Institutionen

Hier zwei Seiten zum Anschauen, den ganzen Bericht gibt es unterstehend als PDF-download.

TWHD_Projekte_extern-2 TWHD_Projekte_extern-1

Downloads:
  1. Komplette Liste der Projekte in Heidelberg
  2. Kompletten Vortrag einsehen
  3. Komplette Liste der externen Projekte