Wer Wir Waren – Ein offenes Theaterprojekt

„Ersparen wir uns die müßige Frage danach, wie wir wohl künftig sein werden und nutzen die
Zukunft vielmehr als unsere Perspektive zur Betrachtung der Gegenwart.
Dann werden wir nicht mehr fragen wer wir sind, sondern wer wir gewesen sein werden. Im
Vorauseilen zurückblickend, um sich so besser erkennen zu können – und zwar in den Blicken
derer, die wir enttäuscht haben werden.“ – Roger Willemsen

Du hast Lust, Theater zu spielen?
Du hast Lust, dich in einem freien Theaterprojekt einzubringen und kollektiv ein collagiertes,
performatives Theaterstück zu erarbeiten und möglicherweise aufzuführen?

Das offene Theaterprojekt WER WIR WAREN ist gedacht als ästhetische Forschungswerkstatt, als
prozessorientiertes Theaterlabor und als Versuch, sich über Mittel der szenischen Künste und
unter theaterpädagogischer Begleitung, Themen der gegenwärtigen sozialen und ökologischen
Veränderungen aus der persönlichen Betroffenheit heraus zu nähern und sie mit Hilfe
künstlerischer Wirkprinzipien in neue Wirklichkeiten zu überführen. Aus dem gemeinsam
erarbeiteten Material soll eine collagierte Theaterperformance entstehen und zur Aufführung
gebracht werden. Die Teilnahme an dem Projekt ist kostenlos.

Unverbindlicher Einführungs-/Infoworkshop: 14.03.2024, 18:00 (Nach Absprache 18:30)
Anmeldung und Infos über: lukasreiber@posteo.de



Schauspiel EINS -Theaterlabor 2023

Auf die Bühne fertig los! Du möchtest dich auf der Bühne ausprobieren, verschiedene Schauspiel und Theaterformen kennen lernen und im kommenden Juli eine Aufführung realisieren? Dann bist du hier richtig.

Der Kurs ist geeignet für Schauspiel-Neugierige sowie für angehende und professionelle Schauspieler*innen, Quereinsteiger*innen, Amateurschauspieler*innen, Trainer*innen, Student*innen und Interessierte…

Das Theaterlabor (Schauspiel Eins) ist ein komplexes Training für die Bühne, das Ensemble und für die Persönlichkeit. Es werden die Werkzeuge des Schauspiels trainiert: Körper & Sprache, Gestik & Mimik, Emotion & Fantasie. Zudem erweitern wir die Beobachtungsgabe, die Flexibilität, die Präsenz sowie die Befähigung zu Textinterpretation und die Umsetzung der Rolle. So können die schauspielerischen Fähigkeiten verfeinert und erweitert werden.
Durch Bewegungs- und Stimmtraining, Improvisation, Rollen- und Szenenstudium werden die Teilnehmer*innen professionell an die Schauspielarbeit herangeführt und erlernen die Offenheit sowie die Flexibilität, um einer Figur Leben einzuhauchen und diese authentisch darzustellen. Die Teilnehmenden erarbeiten gemeinsam und individuell verschiedene Dialoge und Monologe. Am Ende des Kurses, vor dem Beginn der Sommerferien, wird «Schauspiel Eins» die verschiedenen Ergebnisse und Szenen in einer offenen Werkschau dem Publikum präsentieren.

 

Kontaktformular